Chemische Analyse

Emissionsspektrometrie (Flammspektrometer), Verwechslungsprüfung (PMI)

Das mobile Spektrometer PMI-MASTER Pro wird für die präzise Analyse von Schlüsselelementen, schnelle Werkstoffprüfung, positive Materialbestimmung (PMI) und zum Sortieren von Metall benötigt. Es ist für den anspruchsvollen Einsatz in der Industrie geeignet und benötigen dank der robusten Bauweise keine Laborbedingungen.

Was: Massenprozentanteil der Legierungselemente
Wie: Zerstörend & Zerstörungsfrei
Woran: Am Original

  • Anwendungsgebiete

    • Werkstofferkennung, Stahlbestimmung, Recycling
    • Quantitative Analyse von Legierungselementen
    • Aussagen zur Materialgüte (Zusammenhang von Festigkeitskenn- werten und chemischer Analyse)
    • Werkstoffcharakterisierungen

  • Funktionen des PMI-MASTER Pro

    • Einfache und schnelle Analyse
    • Präzise Analyse und Materialbestimmung
    • State-of-the-art Technologie

    ist ein Gerät zur chemischen Analyse und dient der Darstellung des Emissionspektrums von chemischen Stoffen. Die hauptsächliche Verwendung liegt in der schnellen Analyse von Metalllegierungen. Verwendet wird für einfachere, extrem schnelle Analysen (z. B. Massentest in der Qualitätssicherung, Sortierung von Schrott) ein Lichtbogen zwischen einer Kupfer- oder Silberelektrode und einer grob geschliffenen Materialprobe. Dadurch wird Probenmaterial verdampft und die freigesetzten Atome und Ionen durch Elektronenstoß angeregt. Die emittierte Strahlung wird über Lichtleiter an die optischen Systeme geleitet, wo diese dann in ihre einzelnen spektralen Komponenten zerlegt wird. Jedes Element, das in der Probe enthalten ist, emittiert auf mehreren Wellenlängen und kann somit über Photomultiplier gemessen werden. Die so gemessene Strahlungsintensität verhält sich proportional zur Konzentration des Elements in der Probe. Für genauere Analysen (z. B. Werkstoffprüfung, Schmelzenführung in Gießereien und Hüttenwerken) wird ein periodischer Funke unter Argon zwischen einer Wolframelektrode und einer sehr sorgfältig aufbereiteten Materialprobe verwendet.