Dynamik

Dynamik und zeitabhängige Lasten

Mittels Strukturdynamik werden die Auswirkungen auf ein System oder Bauteil in ihrem zeitlich veränderlichen Verlauf betrachtet. Dies können auch konstante oder veränderliche schwingende Lasten sein oder auch lediglich die Ermittlung von Eigenfrequenzen.

Zur Strukturdynamik gehören:

  • Zeitverlaufssimulation: es werden zeitlich veränderliche Lasten aufgebracht. Als Ergebnisse werden die Verformungen und Spannungen im zeitlichen Ablauf dargestellt.
  • Schwingungsanalyse à Modalanalyse: die Eigenfrequenzen und Eigenformen werden ermittelt.
  • Schwingungsanalyse à Frequenzganganalyse: eine schwingende Last wird mit Frequenz und Amplitude aufgebracht, Ergebnis sind zeitlich veränderliche Verschiebungen und Spannungen.
  • Schwingungsanalyse à Antwortspektrumanalyse: eine veränderliche schwingende Last wird mit Frequenz und Amplitude aufgebracht, Ergebnisse sind maximale Verschiebungen und Spannungen. Beispiele: Belastungen durch Erdbeben, Wellen oder Wind.
  • Rotordynamik: Untersuchung schnell drehender rotationssymmetrischer Systeme
  • Mehrkörpersimulation (MKS): Simulation der Kinematik, also der Bewegung von Systemen, welche mehrere einzelne Körper beinhalten.

Ihr direkter Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Matthias Baszczok


Projektleiter Simulation/Konstruktion

02742 / 91272 – 13
02742 – 91272 – 22
matthias.baszczok@time-rlp.de