Optimierung eines Widerstandschweißprozesses

Optimierung eines Widerstandschweißprozesses

Optimierung eines Widerstandschweißprozesses

Optimierung eines Widerstandschweißprozesses

Das Unternehmen / der Kunde

Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus, ca. 330 Mitarbeiter

 

Ausgangssituation

Das Unternehmen fertigt Sondermaschinen und dazugehörige Verschleißteile. Beim Schweißen kam es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten.

 

Durchgeführte Maßnahmen

  1. Aufnahme des IST-Zustandes bezogen auf das Schweißen inkl. der vor- und nachgelagerten Prozessschritte
  2. FEM-basierte Simulation der Wärmeverteilung im Schweißprozess
  3. Beratung bzgl. konstuktiver Veränderungen

 

Ergebnisse

Einsparpotential von 8% des Materials/a

Einsparung von über 300 Arbeitsstunden/a

 

Finanzierung

Zuwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wirtschaft und im Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, Fördersatz 50%